the voice
between cultures

the voice
between cultures

the voice
between cultures

the voice
between cultures

Aktuelle Termine

Gemeindebibliothek
Märchen und Musik in Wald/ZH, Schweiz
Sa, 02. Dezember 2017 | 20:00 h
Kaisersaal, Historisches Kaufhaus
Sylvesterkonzerte "Mozart im Orient"
Sa, 30. Dezember 2017 | 19:00 h
Kaisersaal, Historisches Kaufhaus
Sylvesterkonzerte "Mozart im Orient"
So, 31. Dezember 2017 | 19:00 h
Paul-Gerhardt-Haus Ehrenkirchen
Orientalische Märchen und Melodien
So, 21. Januar 2018 | 18:00 h
VHS-Atelier in der Radstation
Singhappening
Fr, 09. Februar 2018 | 18:15 h
Rainhof-Scheune Kirchzarten
Konzert-Lesung
So, 18. Februar 2018 | 11:00 h

Veranstaltungstermine von Katharina Müther

Als iCal-Datei herunterladen
Vortrag mit Bildern und Musik "Heimat ohne Künstler" - leider vom Veranstalter kurzfristig ABGESAGT!
Contact Frau S. Scheid-Hennig, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Heimat ohne Künstler – Künstler ohne Heimat

 

Vortrag mit Bildern und Musik

 

Referentin: Kerstin Meyer-Bialk, Stimme und Akkordeon: Katharina Müther

 

Wir leben in einer Zeit, in der sehr viele Menschen ihre Heimat verloren haben. Vertreibung und Emigration ist aber kein neues Thema. Besonders in der Zeit des Dritten Reichs waren zahlreiche Menschen gezwungen ihre Heimat zu verlassen.

Die ultimative Vertreibung in der Kunst setzte mit der Ausstellung Entartete Kunst 1937 ein. Wie reagierten die Künstler auf die Vertreibung und den Verlust der Heimat in der Zeit des Dritten Reichs (Felix Nußbaum, Marc Chagall, Max Beckmann, Oskar Kokoschka, Oskar Schlemmer etc.)? Welche Auswirkung hatte diese Vertreibung auf die Kultur (faschistische Kunst in Deutschland, z.B. Arno Breker) und die Gesellschaft Deutschlands?

Die Sängerin nimmt direkten musikalischen Bezug zu einigen Bildern und öffnet auf emotionaler Ebene überraschende Türen des Verstehens. Lieder aus verschiedenen Kulturen in ihren Originalsprachen nehmen die Zuhöher direkt in die Stimmung der Zeit mit, so z. B. „Sarajewo, du blühende Stadt“, ein Lied zum Thema Krieg. Oder „La Nave de la Esperanza“, ein flammendes chilenisches Lied der Hoffnung aus Chile, entstanden in der Zeit der Pinochet-Diktatur. Satire aus dem Berlin der 30er-Jahre wird auch zu hören sein.

Seien Sie gespannt auf eine überaus gelungene Kombination aus Bild, Wort und Musik!

 

Kontaktadresse/Veranstaltungsort

VHS Langenfeld Rhld., Kulturzentrum
Hauptstr. 133
40764 Langenfeld
02173 7944505
Für PKW-Fahrer Zieleingabe im Navi: Metzmacher Str. 8